Die Nutzungsdaten für den November 2021 der IVW-Digital-Angebote sind online! Hier geht’s zur #Monatsausweisung: ausweisung.ivw-online.de.

Die IVW-Monatsausweisung im November 2021

Insgesamt 46,72 Milliarden PageImpressions und 8,4 Milliarden Visits wurden im November durch digitale IVW-Angebote generiert. Die PIs liegen damit leicht unter Vormonatsniveau (-0,22 %), die Visits hingegen leicht darüber (+1,46 %). Auch im Vergleich zum November 2020 sanken die Seitenaufrufe (PIs) und Webeseitenbesuche (Visits) um je knapp sechs Prozent (berechnet mit nicht gerundeten Werten). 

Auch im November verlief die Nutzungsentwicklung der 652 Online-Angebote, 319 Apps, 318 Mobile Enabled Websites und zwei CTV-Angebote stabil und zeigt die regulären Traffic-Veränderungen hinsichtlich der Wochenenden.

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Nutzungsentwicklung (Tagesbasis)

Auch die Auslieferung des Traffics bleibt im Vergleich zum Vormonat konstant: Der Großteil wird weiterhin mobil ausgeliefert, etwa durch mobile Webseiten (MEW) oder Apps (Smartphone und Tablet). Während man auf prozentualer Ebene keine Differenz feststellen kann, zeigt sich im Detail, dass Connected TV Visits und PageImpressions sowie mobile PIs leicht zurückgingen. Der CTV-Anteil ist so gering, dass er in der Aufschlüsselung bisher unsichtbar bleibt.

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Angebotsüberblick (Tagesbasis)

An einem durchschnittlichen November-Tag wurden 5,6 Mal so viele Seiten (1,6 Mrd. PIs/Tag) aufgerufen, als das Webseiten besucht wurden (279 Mio. Visits/Tag).

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Nutzungsentwicklung (Tagesbasis)

Die Daten basieren auf der XML-Schnittstelle der IVW und können von den Grundwerten der digitalen Ausweisung auf der Website abweichen, da Letztere zusätzlich zu den ausgewiesenen Angeboten auch gemessene Angebote umfasst, die mit S (Sanktion) oder M (Maßnahme) gekennzeichnet wurden, sowie „agof-nur geprüft“-Angebote. Hier finden Sie die verschiedenen Downloads über alle Angebote, die Sie schneller über eine XML-Schnittstelle beziehen und auswerten könnten.

Die Nutzungsdaten sind derzeit in einer Übergangsphase eingeschränkt vergleichbar, weil Angebote unterschiedliche Formen der Einwilligungs-Einholung für das Setzen von Cookies verwenden und Nutzungsdaten aus unterschiedlichen Messsystem parallel ausgewiesen werden. Die tatsächliche Nutzung eines Werbeträgers kann höher sein als die ermittelten Werte, die durch die Consent-Einholung und das neue anonyme Messsystem (IOMa) beeinflusst sind. Wir bitten dies bei der Nutzung der Daten zu berücksichtigen.

Seit dem 04.10.2021 können Angebote auf das neue INFOnline Measurement umstellen, damit die Nutzungsdaten auch nach dem 01.12.2021, dem Inkrafttreten des Telekommunikations-Telemedien-Datenschutzgesetzes (TTDSG), datenschutzkonform ermittelt werden können.

In der Tagesausweisung für die Nutzungsdaten im Dezember werden bereits 86 Angebote mit dem neuen Messsystem ausgewiesen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem aktuellen Blogpost „Das neue INFOnline Measurement“ oder unter www.infonline.de/measurement/.

Empfohlene Artikel