Ein neues Jahr beginnt und die Nutzungsdaten für den ersten Monat des Jahres 2021 sind online! Hier geht’s zur #Monatsausweisung der IVW-Digital-Angebote für den Januar 2021: ausweisung.ivw-online.de.

Die IVW-Monatsausweisung im Januar 2021

Im Januar generierten IVW-Digital-Angebote insgesamt 54,68 Milliarden PageImpressions und 9,8 Milliarden Visits. Die Zugriffszahlen sind damit im Vergleich zum Vormonat Dezember leicht gestiegen und bewegten sich deutlich über Vorjahresniveau: Die PIs stiegen um 29 Prozent, Visits um 25 Prozent (berechnet mit nicht gerundeten Werten).

Quelle: IVW-Dashboard | XML-Schnittstelle

Die Nutzungsentwicklung im Januar zeigte keine großen Einbrüche, aber einen leichten Traffic-Anstieg am 19. Januar. Dies könnte auf die Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder zurückzuführen sein, die sich an diesem Tag auf eine erneute Verlängerung der bisherigen Corona-Maßnahmen verständigten.

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Nutzungsentwicklung (Tagesbasis)

Rund 97 Prozent der Kategorien-Visits im Januar wurden als Inhalte im Bild- und Text-Format dargestellt. Video Streaming, Audio Streaming und andere dynamische Formate machten nur einen geringen Anteil der ausgelieferten PIs aus. Die Aufteilung nach den Formaten wich damit kaum von den Vormonaten und der Segmentierung innerhalb der Kategorien-PIs ab.

Quelle: IVW-Dashboard | XML-Schnittstelle

Von den 9,8 Milliarden Visits im Januar wurden 72 Prozent mobil ausgeliefert, etwa durch mobile Webseiten (MEW) oder Apps (Smartphone und Tablet). Mit 27 Prozent aller erfassten Visits nahm die Nutzung von stationären Web-Angeboten leicht zu (24 % im Dezember 2020). Der Bereich Connected TV (CTV) spielte mit 0,09 Prozent weiterhin eine untergeordnete Rolle, die Zugriffe blieben auf einem nahezu unveränderlichen Level.

Innerhalb der Kategorie Mobil hielten sich mobile Webseiten (49 %) und Smartphone Apps (51 %) auslieferungstechnisch die Waage. Tablet-Apps hingegen waren weiterhin von geringer Bedeutung (0,03 %). Bezogen auf die Visit-Gesamtzahl lagen Smartphone Apps (37 %) demnach vorn, dicht gefolgt von MEW (36 %) und klassischen Online-Angeboten (27 %).

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Angebotsüberblick (Tagesbasis)

Auch das PI-Visit-Verhältnis zeigte im Januar keine Auffälligkeiten: An einem durchschnittlichen Januar-Tag wurden 5,6 Mal so viele Seitenaufrufe (1,76 Mrd. PIs/Tag) wie Besuche auf Webseiten (315 Mio. Visits/Tag) erzeugt.

Quelle: IVW-Dashboard | Büro Bardohn GmbH | Nutzungsentwicklung (Tagesbasis)

Die drei Top Themen im Januar waren wie schon im Vormonat Nachrichten, Sport und Entertainment. Zusammen machten sie allein 68 Prozent aller erfassten Kategorien-PageImpressions aus.

Quelle: IVW-Dashboard | XML-Schnittstelle

Ein genauer Blick auf die Zahlen zeigt, dass die Nutzung von Nachrichten- und Gesundheitsangeboten auch im Januar weiter anstieg.

Die Daten basieren auf der XML-Schnittstelle der IVW und können von den Grundwerten der digitalen Ausweisung auf der Website abweichen, da Letztere zusätzlich zu den ausgewiesenen Angeboten auch gemessene Angebote umfasst, die mit S (Sanktion) oder M (Maßnahme) gekennzeichnet wurden, sowie „agof-nur geprüft“-Angebote. Hier finden Sie die verschiedenen Downloads über alle Angebote, die Sie schneller über eine XML-Schnittstelle beziehen und auswerten könnten.

Hier geht’s zum Jahresrückblick 2020!

Empfohlene Artikel