IVW-Februar-2022

Die Nutzungsdaten für den Februar 2022 der IVW-Digital-Angebote sind online! Hier geht’s zur #Monatsausweisung: ausweisung.ivw-online.de.

Die IVW-Monatsausweisung im Februar

Im Februar wurden rund 32 Milliarden PageImpressions und 7,1 Milliarden Visits durch digitale IVW-Angebote generiert. 

Damit liegen die Zugriffe leicht unter Vormonats- und deutlich unter Vorjahresniveau. Webseitenbesuche (Visits) sanken im Vergleich zum Januar 2022 um neun Prozent, Seitenaufrufe (PIs) um sieben Prozent (berechnet mit nicht gerundeten Werten).

Ein Grund für den Traffic-Rückgang sind beispielsweise mehr als doppelt so viele Sanktionen im Februar. Zudem ist auf Grund technischer Störungen seitens eines Anbieters (Android-App) immer noch ein vergleichsweise hoher Einbruch der PI-Nutzungsdaten zu erkennen. Die Zahl der Angebote stieg insgesamt leicht an (plus neun von Januar auf Februar 2022, davon sieben Online- und zwei MEW-Angebote).

Die Traffic-Auslieferung verlief auch im Februar erwartungsgemäß. Der Großteil wird mobil ausgeliefert, etwa durch mobile Webseiten (MEW) oder Apps (Smartphone und Tablet), der CTV-Anteil blieb in der Aufschlüsselung unsichtbar. Es ließ sich lediglich ein Plus von zwei Prozent stationär ausgelieferten Online-PIs im Vergleich zum Vormonat feststellen.

Quelle: IVW-Dashboard | XML-Schnittstelle

An einem durchschnittlichen Tag im Februar wurden 4,5 Mal so viele Seiten (1,1 Mrd. PIs/Tag) aufgerufen, als das Webseiten besucht wurden (255 Mio. Visits/Tag).

Die Daten basieren auf der XML-Schnittstelle der IVW und können von den Grundwerten der digitalen Ausweisung auf der Website abweichen, da Letztere zusätzlich zu den ausgewiesenen Angeboten auch gemessene Angebote umfasst, die mit S (Sanktion) oder M (Maßnahme) gekennzeichnet wurden, sowie „agof-nur geprüft“-Angebote. Hier finden Sie die verschiedenen Downloads über alle Angebote, die Sie schneller über eine XML-Schnittstelle beziehen und auswerten könnten.

Die Nutzungsdaten sind derzeit in einer Übergangsphase eingeschränkt vergleichbar, weil Angebote unterschiedliche Formen der Einwilligungs-Einholung für das Setzen von Cookies verwenden und Nutzungsdaten aus unterschiedlichen Messsystem parallel ausgewiesen werden. Die tatsächliche Nutzung eines Werbeträgers kann höher sein als die ermittelten Werte, die durch die Consent-Einholung und das neue anonyme Messsystem (IOMa) beeinflusst sind. Wir bitten dies bei der Nutzung der Daten zu berücksichtigen.

Hinweis zur Korrektur der Monatsdaten des Februars 2022

Die veröffentlichten Zugriffszahlen für digitale Werbeträger im Monat Februar wurden nachträglich korrigiert. Aufgrund der aktuell laufenden Umstellung des Messverfahrens der IVW auf eine datenschutzkonforme Messlösung ist es in Teilbereichen der Monatsdaten für den Februar 2022 zu einer verzerrten Ausweisung des Leistungswerts Visit bei den bereits migrierten Angeboten gekommen.

Zum Hintergrund: Aufgrund datenschutzrechtlicher Restriktionen (u.a. TTDSG) kann die IVW den Leistungswert Visit nicht mehr wie bislang ausschließlich messtechnisch ermitteln, sondern muss diesen seit Dezember 2021 teilweise berechnen.Bei den verzerrten Daten in der Ausweisung ist die Methodik der Visit-Berechnung korrekt angewendet worden, allerdings wurde die Berechnungsmethode mit einem geringen zeitlichen Versatz durchgeführt, wodurch es bei einzelnen Angeboten, wo dieser zeitliche Versatz Relevanz entfalten kann (z.B. Apps aufgrund deren Offline-Nutzung), in unterschiedlichem Ausmaß zu verzerrten Werten gekommen ist.Von relevanten Abweichungen betroffen sind etwa 60 der mittlerweile rund 400 auf die neue Messlösung migrierten Angebote.

Für die externe Kommunikation der Werbeträgerleistung unterliegen die bereits veröffentlichten Monatsdaten einem Vorbehalt: Daten, die sich bereits in Umlauf befinden, müssen nicht korrigiert werden. Ab sofort und bei zukünftig erstellten Analysen auf Basis der Monatsdaten Februar 2022 dürfen jedoch nur noch die neuen korrigierten Daten verwendet werden. Das gilt auch für Mediadaten und dem Einsatz der Daten bei etwaigen Jahresvergleichen. Der derzeit laufende Monat März wurde auf Basis der Tagesdaten bereits korrigiert und es ist daher davon auszugehen, dass die März-Daten am 08.04.2022 korrekt ausgewiesen werden können.

Empfohlene Artikel